kirche.social

Der zweite hat in der ev. Kirche einen der schönsten Wochensprüche des ganzen Jahres:

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lukas 21, 28)

bm @bm

Gute Nacht 🌃 Good night
Ich wünsche allen einen schönen und gesegneten zweiten Advent 🕯️ I wish everyone a beautiful and blessed second Advent 🕯️

Kirchspiel Probstzella @kirchspiel_probstzella

Der Gottesdienst zum 2. Advent am So 4.12.22 in der Kirche Unterloquitz fällt leider wegen Krankheit aus.

FeG Renningen @fegrenningen

Weihnachten – The Prequel
Jede Geschichte hat ihre Vorgeschichte …

morgen 10:30 Uhr

2. in der

youtube.com/fegrenningen

PFB evangelische Allianz @PFBevangelischeAllianz
PFB evangelische Allianz @PFBevangelischeAllianz

Ein paar Gedanken zum heutigen Tag der Menschen mit Behinderung. ead.de/2022/november/24112022-

Hochdahl-Evangelisch @Hochdahl_Evangelisch
Heiko Kuschel @kuschelkirche

"Merry Christmas!"

Das war die allererste SMS der Welt. Heute vor 30 Jahren! Merry birthday!

tagesschau.de/wirtschaft/techn

Wir freuen uns sehr für unseren Kooperationspartner Bernhard Schermer @cilib über die Veröffentlichung (Open Access!) einer Arbeit zur Rolle von Cilien auf der Zelloberfläche von Nierenzellen und der Zelltodreaktion. Damit kann eine bestimmte, vererbte Nierenkrankheit wieder eine Stück besser verstanden werden. Herzlichen Glückwunsch! 🎉🎉👍👍

👉 nature.com/articles/s41420-022

@cilia
@CECAD
@UniKoeln​

Jutta Wagner @jutta_wa

Spritzgebäck. 1kg Mehl. 🥰😋

Knut Dahl @knuuut

In der Hölle werden alle christlichen Musicals in Dauerschleife gespielt.

vero_graewe @vero_graewe

Ich durfte mit Lesbisch.Sichtbar.Berlin über und queer-katholische Themen sprechen. Hört doch mal in den Podcast rein: lesbisch-sichtbar.berlin/media

Morgen am 2. , um 10.30 Uhr, wird in der Pfarrkirche wieder ein FF- gefeiert. Das Thema: “Warten auf …”!

CoLa @CoLa

Gatte liest Schild vor der Metro vor: „Parkplätze für Gastronomen“.
Ich: „Und die Gastroverben und die Gastroadjektive müssen wieder gucken, wo sie parken.“

Cornelia Egg-Moewes @connylisa

Gesegnet sei dein sehnsüchtiges Warten auf Licht
gesegnet sei deine kleine Hoffnung
gesegnet sei dein Zaudern
gesegnet sei dein leises Rufen ins Ohr der Ewigen
gesegnet sei dein Suchen nach Hinweisen
gesegnet sei dein Weg durch diese Zeit
gesegnet bist du

tObI.mrkstn @tobimrkstn

Morgen gestalten wir wieder einen und ich frage mich was wir wohl vergessen haben vorzubereiten...🙄

Die Geburtstagsliste heute liest sich wie ein Sittenbild meiner Generation:
"... bald
Vom Widerstand zum Angriff übergehn.
Ja genau das ist jetzt richtig,
Alles andre nicht so wichtig.
Alles andere ist Krampf im Klassenkampf."
Franz Josef Degenhardt wäre heute 91 geworden.
"Auf deutschem Boden darf nie mehr ein Joint ausgehen!"
Wolfgang Neuss wäre heute 98 geworden.
"Die fortschrittlichen Männer, die angeblich linken, fand ich immer schon am schlimmsten."
Alice Schwarzer wird heute 80

Walter Faerber @walterfaerber

🕯️: Gott kommt. Die Adventszeit war ja ursprünglich als Zeit der Umkehr gedacht. Stattdessen stabilisiert sie jetzt die Wirtschaft📦 und steigert das Bruttosozialprodukt📈. Wenn aber Gott kommt, um die Menschenwelt🌍 doch noch zu retten, dann folgt daraus, dass Menschen, die dabei mitmachen wollen, sich ernsthaft zu prüfen🔎 haben: wähle ich die falsche Partei? Ist mir ein niedriger Benzinpreis⛽ wichtiger als die Zukunft der nächsten Generation? Worüber rege ich mich am meisten auf😡 ?

OnlineKirche @onlinekirche

Die ersten überlieferten Christusdarstellungen stammen aus römischen Katakomben. Dort wurde Jesus als guter Hirte dargestellt: mit weißer Haut, Tunika und kurzem lockigen Haar - ganz römisch eben. So zog es sich dann bis ins Mittelalter. Jesus bekam das Gesicht der dominierenden Herrschaftstruktur aufgedrückt. Und diese war mehrheitlich 𝘸𝘦𝘪ß. Die Funktion stand im Mittelpunkt, weniger die möglichst realistische Darstellung.

Weiterlesen:
onlinekirche.ekmd.de/themenwoc

Oratorium Leipzig @OratoriumL

"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit;
Es kommt der Herr der Herrlichkeit,
Ein König aller Königreich,
Ein Heiland aller Welt zugleich,
Der Heil und Leben mit sich bringt;
Derhalben jauchzt, mit Freuden singt:
Gelobet sei mein Gott,
Mein Schöpfer reich von Rat."

Text: Georg Weißel (1623/1642) Gotteslob 218

oratorium-leipzig.de/adventsbe