literatur.social

Lakritze @lakritze

2. Advent. Noch immer keine Teelichte besorgt. Muß wohl wieder der Gasherd leuchten …

Einen wunderschönen guten Morgen ❤️
Wir wünschen euch einen entspannten 2. Advent und öffnen das vierte Türchen des -Kalenders. Heute mit @SirHolsten@twitter.com und @ed_ju1es@twitter.com

Teilen erwünscht 🫶

(1/3)

youtube.com/playlist?list=PLrh

Kiane l'Azin @kianelazin

Ich mag die Regeln des literatur.social Servers. Deutliche Abgrenzung nach rechts.

Kiane l'Azin @kianelazin

Patreon funktioniert ähnlich wie Schreibkurse geben. Von Mund zu Mund wird weitergetragen, oder eben nicht, je nachdem wie angenehm es hinter der geschlossenen Tür ist.

petros @petros

Gelungener Sonntag. Morgens Messigucken, danach Frühstück auf der Gartenveranda und Mittag, eine üppige Brotmahlzeit in Gesellschaft meiner Frau, mit Suppe vorne weg. Dazwischen Kisten ausräumen. Nach dem Mittag ein australischer Weinbrand, ein St.Agnes.

Noch sind nicht alle Kisten ausgepackt. Trotzdem, ich bin daheim.

Könnten wir Elon und dann jetzt bitte unter den Tisch fallen lassen?

Da gehört das Alptraum-Team nämlich hin.

Twitters Niedergang hatte sich schon weit vor Musks größenwahnsinnigen Sperenzchen manifestiert.

Die Dummheit des Menschen ist unantastbar.

Klar.

Ein Mensch, der 1.000 Stellen von π rezitieren kann, ist sicherlich "mega".

Intelligenz ist eben, wenn man …

Na, das ist es jedenfalls nicht, Ihr Genies.

SCHILLER @Friedrich_Schiller

Es gibt
Zweischneidge Klingen, ungewisse Freunde –
Ich fürchte diese.

Tröter auf "literatur.social", die eine schwere Genidakkusativ-Störung ihr Eigen nennen, sind mir irgendwie suspekt.

Es fehlt modernen Menschen an Sorgfalt — und an Schamesröte.

Es treibt mir schon dieselbe ins Gesicht, wenn ich nur daran denke, einen öffentlichen Dativ-Akkusativ-Fehler zu begehen — "n" liegt auf der Tastatur zum Glück neben "m", nicht wahr?

Gruselig.

Seht Ihr?

Ich schreibe doch Horrorgeschichten — und ganz ohne Blut.

Kritiker sind mir egal.

Aber Menschen, die über (meine) Romane reden, gehen mir gehörig auf die Nerven.

Die meisten Autoren sehen das etwas anders.

Oh, helles Bühnenlicht, wie bist du doch so betörend — außer man mag sich selbst, dann schreibt man Romane — Bücher …, einfach, um Geschichten zu erzählen.

Ich empfehle, ein Instrument zu lernen, wenn man Rockstar werden will.

Sarah Wagenknecht gründet eine eigene Partei?

Na, da kann der Rest dann aber aufatmen, nicht wahr?

Noch so ein seniler Nationalist, dem man nicht zuhören sollte — als Pole, versteht sich, denn allen anderen kann dieser Jammerlappen selbstverständlich egal sein.

Ich gebe Polen zu bedenken, wo Polen heute ohne die EU — ohne Deutschland und Frankreich im Besonderen — stehen würde.

Alte Opas sind griesgrämig — sie haben nichts in der Politik verloren.

Selbst ich, mit knapp über 50, bin zu alt für so etwas.

Über 70. Unfassbar.

Augen auf.

Olaf Wisch @olwisch

per fax

Olaf Wisch @olwisch

immer am puls der zeit,
mit thomas hammer

"Leicht zu tragen, sind Sie Übungen zu Hause. Geeignet für den Hausgebrauch völlig in Ordnung und die Pausen im Büro gut vorstellbar."

Es grüßt Sie
Ihr Bestellservice, gute Nacht!

danke @danke

danke, sarg.

💭 tinderness @tinderness
lovebot @love

wir lieben uns geh wein holen

Joachim @joachim_kreativ

Ich bin hier immer zwischen
- großen Diskussionen lauschen / anderen zuhören / lernen
- mit einzelnen Menschen / engerem Kreis kommunizieren
- meine eigenen Themen bearbeiten.

Es geht irgendwie wellenweise, ungeplant.
Aber ggf. könnte man das auch planen, z.B. wochenweise Schwerpunkte setzen....

Joachim @joachim_kreativ

Ein friedliches Zuhause.
Alle schlafen ruhig.
Schön!