soc.umrath.net

Auch wenn ich aktuell nicht vor habe, mich direkt politisch zu engagieren, scheint mir, insbesondere nachdem die Grünen mich wiederholt enttäuscht haben, Volt am nächsten zu stehen.

Mir ist klar, dass ich auf Landed- und Bundesebene damit jegliche realistische Chance auf Repräsentation verliere.
Leider ist unser Wahlsystem sehr konservativ und protektionistisch.

Willkommen in Niederbayern.
Hier gehen die Uhren etwas anders und das Familienbild hängt noch 60 Jahre zurück:

Die EU ist kaputt.

Nein, nicht auf die Art, wie die Leerdenker der AfD oder die trotteligen Brexiteers meinen!

Die EU ist kaputt, weil ein undemokratischer Staat wie Ungarn die Möglichkeit hat, alle anderen Staaten mittels Vetorecht zu erpressen.

Wenn die EU das nicht abschafft, schnell abschafft, wird sie daran zerbrechen.

Red Hat war (in meiner Wahrnehmung) mal eine richtig coole Firma.

Inzwischen fühlt sie sich zunehmend wie IBM in rot an.
Allein die Userverwaltung im Partner Portal ist die reine Katastrophe.
Mal ganz abgesehen davon, dass es in Safari erst gar nicht richtig funktioniert.

Und es regnet Popups.
Ich hasse Popups!

Die Eneco (vormals chargeIT) scheint noch immer nicht verstanden zu haben, dass die Kunden nicht zufrieden sind, wenn der Support einen guten Job macht.

Ladesäulen müssen funktionieren, ohne dass ich den Support überhaupt einschalten muss.

Allein die Tatsache, dass die Eneco-App bei 144 Bewertungen nur 1,7⭐ hat, sollte eigentlich alle Alarmglocken klingeln lassen: apps.apple.com/de/app/charge-i

Easy ist an der App einfach nichts.
Sie ist langsam, kompliziert, unzuverlässig und funktionsarm.

Die cw-Thematik bei chaos.social zeigt verdeckt das eigentliche Problem:
Etliche Instanzen sind inzwischen zu groß geworden, um sie ehrenamtlich zu betreiben.

Es gibt wohl zwei Lösungen:
1. hauptamtliche Admins auf großen Instanzen
2. kleiner Instanzen

Ich bin mir noch nicht sicher, ob Friedrich Merz eigentlich Vorsitzender der AfD werden will oder gleich die Union so weit nach rechts schieben möchte, dass das nicht nötig ist.

If you design a fairly trivial webpage for a specific browser, if you require pop-ups or if you do not manage to provide a single user account for services that are connected to each other, then you should not build webpages.

Auf dem Facebook für Anzugträger (LinkedIn) wird gerade die Sau "ein ID.3, der heute Nacht mit geladen wurde, fährt mit 116 g CO2/km" durchs Dorf getrieben.

Stimmt.

Was dabei ignoriert wird:
Ein durchschnittlicher Golf ballert 121-169 g/km in die Luft.

Der Unterschied:
Der tut das jeden Tag, während das selbst im absoluten worst case noch besser ist.

Mammoth hat tatsächlich das Potential, Metatext den Rang abzulaufen.
Gefällt mir!

Wir werden demnächst eine Garage benötigen (Doppelgarage).
Hat jemand eine Empfehlung?

Heute ist einer der Tage, an denen ich sehr froh darüber bin, eine eigene Instanz zu haben, auf der niemand merkwürdige Regeln aufstellt, die mir auf den Kranz gehen.

Ehrlich gesagt geht mir der massive Ansteig an cw-Posts zunehmend auf den Keks.

In meiner Augen sollten cw-Posts die Ausnahme sein, um wirklich krasse Posts zu entschärfen.

"Tweetbot Maker Tapbots Working on 'Ivory' Mastodon App"

YEEEESSSSS!
Tweetbot war in meinen Augen der mit Abstand beste Twitter-Client. Tapbots verstehen, was Usability ist.

macrumors.com/2022/11/29/tapbo

Wenn man sich

app.electricitymaps.com/zone/D

anschaut, sieht man, wie schlecht Deutschland bei den erneuerbaren Energien dasteht.

Ja, wir befinden uns aktuell mitten in der .
Aber das Problem ist lösbar, wenn man Speicherkapazitäten aufbaut.

Und natürlich brauchen wir grundsätzlich sehr viel mehr Energien, um überhaupt relevanten Überschuss für die Speicherung zu erzeugen.

Kann man bei irgendwie den Strings einen Namen geben?
Bei mir steht da derzeit nur "NaN" - aber ich sehe keine Möglichkeit diesen Wert zu setzen.

Natürlich ist es nicht sinnvoll, alle Verbrenner einfach durch Elektroautos zu ersetzen.

Aber ich kenne niemanden, der das fordert.

Natürlich muss die Anzahl der Autos gesenkt werden.
Das ist aber kein Argument gegen Elektromobilität.

Selbst ein "dicker" Audi etron, eines der am wenigstens sparsamen Elektroautos, braucht weniger Energie, als jeder Verbrenner bei vergleichbarer Fahrweise.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum gerade der Elektromobilität so viel Hass entgegen schlägt.
Natürlich wird Elektromobilität nicht die Welt retten. Keine singuläre Komponente kann das.

Aber Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg der Dekarbonisierung.

Hohe Leistung ist bei Elektroautos ein Abfallprodukt.
Es kann sogar kontraproduktiv sein, leistungsschwache Antriebe zu verbauen, da das den Verbrauch nach oben treibt.

Das klingt kontrointuitiv, zumindest durch die Verbrennerbrille.
Aber in der Realität bedeutet ein stärkerer Verbrauch im Normalbetrieb eben gerade keinen höheren Verbrauch sondern durch die höhere Rekuperationsfähigkeit sogar einen geringeren Verbrauch.

Kurzfassung:
Höhere Leistung = höhere Rekuperationsfähigkeit

Die AC-Ladepreise beim ADAC (enBW-Partnertarif) steigen ab 17.01. auf satte 60 ct/kWh.

Sorry, aber das kann man nicht mehr schönreden. Das ist einfach absurd teuer!

Wenn ich mich erinnere, dass das "Deutschlandnetz" bei 42 ct/kWh gekappt sein sollte ...